Mareike Engels und Kersten Artus sind beim Protest vor dem Landgericht dabei

Prozess vor dem Landgericht: Solidarität mit der Vorsitzenden von Pro-Familia Hamburg!

Heute findet am Landgericht Hamburg (Raum B335, 3. Etage, Haus B, Sieveking Platz 1) der Prozess gegen die Vorsitzende von pro familia Hamburg, Kersten Artus, statt. Einer der beiden Männer, die nach §219a StGB unzählige Anzeigen gegen Ärztinnen und Ärzte erstattet haben, die Schwangerschaftsabbrüche als Leistung auf ihrer Webseite führen, verklagt Kersten Artus. Sie hatte seinen Klarnamen öffentlich genannt.

Dazu Mareike Engels, frauenpolitische Sprecherin der Grünen Bürgerschaftsfraktion:

„Es ist absurd: Der Mann, der anonym bleiben möchte, schätzt die Öffentlichkeit. Es gibt mittlerweile eine Wikipedia-Seite mit dem Titel Yannick Hendricks. Der selbsternannte Hüter des §219a nimmt durch Interviews, durch seine medienwirksamen Strafanzeigen gegen Ärztinnen und Ärzte und seine Abmahnungen so stark am öffentlichen Diskurs teil, dass er die Relevanzkriterien von Wikipedia erfüllt. Nun verklagt er Kersten Artus, weil sie seinen Klarnamen öffentlich genannt hat. Es ist wichtig, dass wir uns solidarisch mit Kersten Artus, aber auch mit den Ärztinnen Kristina Hänel, Nora Szaz und Christiane von Rauch zeigen. Sie lassen sich weder in ihrer Tätigkeit noch in ihrem Engagement für die Rechte von Frauen einschüchtern. Auch nicht von einem klagewütigen Mann. Der Kompromiss der Großen Koalition zum Paragrafen 219a ist unausgegoren. Wir sind weiterhin der Überzeugung: Der Paragraf 219a muss abgeschafft werden. Schwangerschaftsabbrüche gehören nicht ins Strafgesetzbuch.“

Hinweis:

Um 11:30 Uhr beginnt eine Solidaritätskundgebung des Hamburger Bündnis‘ für sexuelle Selbstbestimmung vor dem Landgericht. Mareike Engels, frauenpolitische Sprecherin der Grünen Bürgerschaftsfraktion, wird als Rednerin dabei sein. Weitere Rednerinnen sind u.a.:

  • Kristina Hänel, nach § 219a StGB verurteilte Ärztin aus Gießen
  • Nora Szaz, nach § 219a StGB angeklagte Ärztin aus Kassel
  • Christiane von Rauch, angeklagte Ärztin aus Frankfurt am Main


Ähnliche Themen